School meets school

Dieses Projekt hat das Ziel, Schülern bei Hausaufgaben und beim Lernen zu unterstützen, aber auch wichtige Fähigkeiten zu vermitteln und Einblicke und Erfahrungen zu bieten, die sie bisher nicht kannten.

Wir nutzen dabei das Peer-to-Peer Mentoring: Den GrundschülerInnen wird keine erwachsene MentorIn vorgesetzt, der/die schon weit entfernt ist von den Erfahrungen und Problemen der Schulzeit. Stattdessen trainieren wir GymnasiastInnen, um die Rolle der MentorInnen zu übernehmen. Der geringe Altersunterschied erleichtert den Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen MentorIn und Mentee. Die MentorInnen haben die gleichen Hintergründe wie die Mentees: sie sind im selben Kiez groß geworden und haben dieselben Herausforderungen gemeistert. So können sie zu direkten UnterstützerInnen und Vorbildern werden.

Durch das Peer-to-Peer Mentoring werden zwei Schülergruppen direkt gefördert: Die GrundschülerInnen erhalten Hilfe bei Hausaufgaben und Orientierung auf ihrem Weg zum Gymnasium. Die GymnasiastInnen werden an gesellschaftliches Engagement herangeführt, lernen Verantwortung zu übernehmen, und erhalten von den ProjektleiterInnen Hilfe auf ihrem Weg ins Studium, die Ausbildung oder den Beruf.

Und das Wichtigste: Zusammen macht Lernen Spaß!